Staatskanzlei Saar legt Kondolenzbuch für getötete Polizisten aus

Zu Ehren der getöteten Polizeikräfte von Kusel hat Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) veranlasst, dass in der Staatskanzlei ein Kondolenzbuch ausgelegt wird.
Hier zu sehen: Tobias Hans bei der Unterzeichnung. Foto: Facebook/@saarland.de
Hier zu sehen: Tobias Hans bei der Unterzeichnung. Foto: Facebook/@saarland.de

„Das Saarland trauert um zwei junge Menschen, die im Dienst für unsere Sicherheit ermordet wurden. Wir schulden ihnen Respekt und Dankbarkeit für ihren polizeilichen Einsatz. Sie bleiben unvergessen“, sagte Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) am Donnerstag (3. Februar 2022). Zu Ehren der getöteten Polizeikräfte von Kusel hat Hans veranlasst, dass in der Staatskanzlei ein Kondolenzbuch ausgelegt wird.

Gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten trugen sich auch Innenminister Klaus Boullion, Landtagspräsident Stephan Toscani (beide CDU), Verfassungsgerichtshofpräsident Roland Rixecker und Landespolizeivizepräsidentin Natalie Grandjean in das Kondolenzbuch ein. Die Staatskanzlei lud im Anschluss auch alle Saarländer:innen ein, mit einem Eintrag in das Buch ihrer Trauer um die aus dem Saarland stammenden Opfer Ausdruck zu verleihen.

Am frühen Montagmorgen waren eine 24 Jahre alte Polizeianwärterin und ein 29 Jahre alter Oberkommissar bei einer Verkehrskontrolle an einer Kreisstraße in der Pfalz in der Nähe der Kreisstadt Kusel erschossen worden. Seit Dienstag sind zwei Tatverdächtige wegen Verdachts auf gemeinschaftlichen Mord und Wilderei in Untersuchungshaft. Die beiden 32 und 38 Jahre alten Männer stammen ebenfalls aus dem Saarland.

In Gedenken an die beiden Opfer ruft die saarländische Landesregierung morgen (4. Februar 2022), um 10.00 Uhr, zu einer landesweiten Schweigeminute auf.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– eigene Berichte