Sparkassen-Mitarbeiter im Saarland streiken: Viele Filialen heute geschlossen

Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeiter von Sparkassen, SaarLB und Commerzbank-Filialen im Saarland heute zum Warnstreik aufgerufen. Viele Geschäftsstellen der Sparkasse sind daher heute geschlossen.
Die Mitarbeiter der Sparkassen und anderer Banken im Saarland streiken für mehr Gehalt. Symbolfoto: Arne Bänsch/dpa-Bildfunk
Die Mitarbeiter der Sparkassen und anderer Banken im Saarland streiken für mehr Gehalt. Symbolfoto: Arne Bänsch/dpa-Bildfunk
Die Mitarbeiter der Sparkassen und anderer Banken im Saarland streiken für mehr Gehalt. Symbolfoto: Arne Bänsch/dpa-Bildfunk
Die Mitarbeiter der Sparkassen und anderer Banken im Saarland streiken für mehr Gehalt. Symbolfoto: Arne Bänsch/dpa-Bildfunk

 

Die Geld-Automaten in den Sparkassen-Filialen sind dennoch erreichbar. Auch über Online-Banking sind alle Vorgänge weiterhin problemlos zu erledigen.

Die Gewerkschaft fordert von den Arbeitgebern unter anderem 6 Prozent mehr Gehalt und sechs Gesundheits- und Entlastungstage. Die Tarifverhandlungen stocken jedoch. Derzeit liegt das Angebot der Gegenseite bei 3,4 Prozent mehr Gehalt über 36 Monate. Eine Einigung ist auch nach mehreren Verhandlungsrunden nicht in Aussicht. Bei den öffentlichen und privaten Kreditinstituten arbeiten rund 200.000 Beschäftigte.

Bereits im vergangenen Monat fand ein Warnstreik in Saarbrücken statt, an dem etwa 1.500 Bankmitarbeiter teilnahmen. Auch in anderen Bundesländern streiken derzeit die Angestellten von Kreditinstituten.

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk