Wahl-Saarländer Calmund lässt sich „Fettschürze“ entfernen

Wahl-Saarländer Reiner Calmund hat nach seiner Magen-OP im vergangenen Jahr insgesamt fast die Hälfte seines Gewichtes verloren. Nun hat sich "Calli" die überschüssige Haut entfernen lassen.

Dank einer Magenverkleinerung im Januar 2020 hat Ex-Fußball-Manager Reiner Calmund rund 70 Kilo abgenommen. Sein Gewicht reduzierte sich im vergangenen Jahr von 173 auf rund 100 Kilo. Durch die rapide Abnahme blieb jedoch eine Schürze aus überschüssiger Haut übrig. Die hat sich der 72-Jährige nun an der Uniklinik in Bonn entfernen lassen

Entfernte „Fettschürze“ wog mehr als 11 Kilogramm

Durch den Eingriff hat „Calli“ nach Angaben der „Bild“-Zeitung jetzt weitere 11,6 Kilo weniger. Wie der Wahlsaarländer berichtet, wird die Operation allerdings andere Spuren hinterlassen: Die Narben am Bauch und in der Leistengegend seien insgesamt etwa einen Meter lang. 

Reiner Calmund sieht es mit Humor. Er wolle nicht mehr Mister Germany werden. Darum habe er auch die Haut und die übrigen Fettpolster an Armen und Po „in Ruhe gelassen“.

Verwendete Quellen:
– Bild-Zeitung