Zoo Saarbrücken passt Preise an

Der Stadtrat von Saarbrücken hat am heutigen Mittwoch (16. Dezember 2020) über eine Anpassung der Eintrittspreise für den Saarbrücker Zoo beraten. Der Preis für Erwachsene soll ab Juli steigen, der für Kinder dagegen sinken.
Der Eintritt für Kinder im Saarbrücker Zoo soll günstiger werden, der Erwachsenenpreis dafür steigen. Archivfoto: BeckerBredel
Der Eintritt für Kinder im Saarbrücker Zoo soll günstiger werden, der Erwachsenenpreis dafür steigen. Archivfoto: BeckerBredel
Der Eintritt für Kinder im Saarbrücker Zoo soll günstiger werden, der Erwachsenenpreis dafür steigen. Archivfoto: BeckerBredel
Der Eintritt für Kinder im Saarbrücker Zoo soll günstiger werden, der Erwachsenenpreis dafür steigen. Archivfoto: BeckerBredel

Die Koalition aus CDU, Grünen und FDP hat für die Preisanpassung im Saarbrücker Zoo gestimmt. Ab dem 1. Juli 2021 zahlen Erwachsene dann deutlich mehr für den Eintritt, Kinder dafür weniger.

Preis soll für Erwachsene steigen, für Kinder sinken

Der Vorschlag, über den im Stadtrat abgestimmt wurde, sah vor, dass ein Ticket für Besucher:innen ab 16 Jahren künftig 12,90 Euro kostet. Bislang betrug der Eintritt für Erwachsene 9,90 Euro. Der Preis soll in den Folgejahren jeweils um einen weiteren Euro angehoben werden. Die Preiserhöhung für Erwachsene diene der Sicherstellung des Betriebs und der Attraktivität des Zoos, auch vor dem Hintergrund der Corona-Krise. Bislang zahlten Jugendliche bis 18 Jahre den Kinderpreis von 5 Euro. Der soll nun generell auf 2 Euro sinken

Familienfreundliche Jahres- und Partnerkarte eingeführt

Zudem wird eine Jahreskarte für Erwachsene für 50 Euro eingeführt, sowie eine Partnerkarte für 40 Euro. Diese schließe dann laut Pressemitteilung der Grünen auch den Eintritt für alle eigenen Kinder ein. Auch Großeltern können sie erwerben. Wie die CDU-Stadtverordnete Ina Weißmann erklärt, habe man den Fokus auf eine kind- und familiengerechte Preisstruktur gelegt, da er als Ausflugsziel vor allem bei Familien beliebt sei. 

Preise für Sozialcards sollen günstig bleiben

„Außerdem ist es uns ein wichtiges Anliegen, auch sozial schwächer gestellten Bürger:innen einen Zoobesuch zu günstigen Konditionen zu ermöglichen“, erklärte die Fraktionsvorsitzende der Grünen Stadtratsfraktion Yvonne Brück. Der Preis für die „Sozialcard Erwachsener“ bleibe bei 4,45 Euro. Die Sozialcard für Kinder wird günstiger und kostet künftig nur noch einen Euro. 

Steigende Kosten und Corona-Pandemie

“Wir müssen uns vor Augen führen: Der Betrieb eines Zoos ist mit erheblichen Kosten verbunden und stellt immer ein defizitäres Geschäft dar“, erläutern Brück und Bass. Die Versorgung der Tiere sowie Sanierungs- und Baumaßnahmen verlangten nach einem hohen Budget. Zudem seien Futter- und auch Personalkosten gestiegen. Nicht zuletzt habe der Zoo Saarbrücken infolge der Corona-Pandemie geringere Besucherzahlen und damit auch Umsatzeinbußen verbucht. 

Die SPD hatte den Vorschlag für die Preisanpassung zuletzt kritisiert: Weitere Pläne für Preiserhöhung im Zoo Saarbrücken stoßen erneut auf Kritik

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Grünen Fraktion im Stadtrat Saarbrücken
– Eigene Artikel