Zum Cannabis-Tag: Die kuriosesten Polizeimeldungen rund um Marihuana im Saarland

Der 20. April ist der internationale Cannabis-Tag. Natürlich ist Kiffen auch im Saarland nach wie vor illegal. Das hält allerdings längst nicht alle davon ab. Manche verstecken ihren Konsum dabei jedoch schlechter als andere.
Einige Cannabis-Konsument:innen im Saarland machten durch unglückliche Fehler die Polizei auf sich aufmerksam. Fotos: ZFA Frankfurt am Main
Einige Cannabis-Konsument:innen im Saarland machten durch unglückliche Fehler die Polizei auf sich aufmerksam. Fotos: ZFA Frankfurt am Main

Eine weitläufig geteilte Meinung lautet „Kiffen macht dumm“. Und auch im Saarland haben viele Marihuana-Konsument:innen nicht unbedingt dazu beigetragen, diese Vermutung zu widerlegen. Ob mit riesigen Cannabispflanzen spazieren gehen oder die Polizei selbst zur eigenen Hanfplantage ordern – wir haben die kuriosesten Cannabis-Geschichten aus dem Saarland gesammelt:


Verwendete Quellen:
– eigene Artikel