Verkehr

Studie: Ölkonzerne schlagen aus hohen Spritpreisen Profit in Milliardenhöhe

Seit Beginn des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine haben Ölkonzerne in Europa an den höheren Spritpreisen mächtig dazuverdient. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Mindestens drei Milliarden Euro sollen zusätzlich eingenommen worden sein. Das bedeute: Der massive Preisanstieg an den Tankstellen sei zum großen Teil durch höhere Gewinnmargen der Ölkonzerne verursacht worden. Die Details der Studie: