Erster Schultag: So viele Kinder und Jugendliche wurden positiv getestet

Im Vorfeld des ersten Schultags im Saarland mussten sich alle Schüler:innen auf das Coronavirus testen lassen. Wie viele Schnelltests positiv ausfielen:

Im Vorfeld des ersten Schultags mussten sich alle Schüler:innen im Saarland auf Corona testen lassen. Foto: Christian Charisius/dpa-Bildfunk

Vor dem ersten Schultag im Saarland sind 59 Schüler:innen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das macht eine Quote von 0,05 Prozent aller Kinder und Jugendlichen aus, die zur Schule gehen, berichtete die „Saarbrücker Zeitung“ am Montag (30. August 2021).

Erster Schultag im Saarland

Sie und ihre Begleiter:innen sowie Lehrkräfte und Beschäftigte hatten sich im Vorfeld mit Schnelltests auf Corona testen lassen müssen. Diese waren zuvor verteilt worden. In den Schulen musste dann eine entsprechende Selbsterklärung vorgelegt werden. Auch Zertifikate aus offiziellen Teststellen waren erlaubt. Zum Schulstart gelten im Saarland besondere Regeln. Diese haben wir hier zusammengefasst.

Erste Impfungen an Schulen – Ministerin will keine Schließungen mehr

Das Gesundheitsministerium kündigte derweil an, dass die ersten Impfungen an Schulen kommende Woche stattfinden sollen. Wo es losgeht, steht hier. Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) sagte am ersten Schultag: „Wir haben heute eine grundlegend andere Situation als im vergangenen Schuljahr. Und ich sage ganz klar: Schulschließungen und Wechselunterricht sind für mich keine Option mehr.“

Wie sich die positiven Corona-Fälle auf die einzelnen Schulformen verteilen und wie die Organisation am ersten Schultag lief, steht auf Saarbrücker-Zeitung.de (Hinweis: Der Beitrag gehört zum „SZ+“-Angebot der Saarbrücker Zeitung. Um diesen zu lesen, müsst ihr euch gegebenenfalls registrieren oder eine Bezahloption wählen).

Verwendete Quellen:
– Saarbrücker Zeitung
– eigene Berichte