Helfer an „Grenzen der Machbarkeit“: Weitere Saar-Tafeln verhängen Aufnahmestopp

Ab dem 1. Oktober 2022 greift an zwei weiteren Tafeln im Saarland jeweils ein Aufnahmestopp. Welche Einrichtungen betroffen sind und die Gründe für die Maßnahmen gibt es an dieser Stelle zum Nachlesen:
Zwei weitere Tafeln im Saarland mussten Aufnahmestopps verhängen. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich
Zwei weitere Tafeln im Saarland mussten Aufnahmestopps verhängen. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich

Kreis Saarlouis: Aufnahmestopp an Tafeln in Lebach und Saarlouis

Bei den Tafeln des Caritasverbandes Saar-Hochwald in Lebach und Saarlouis gibt es in Kürze einen vorübergehenden Aufnahmestopp. Wie der Verband am heutigen Dienstag mitteilte, ist die Maßnahme jeweils ab dem 1. Oktober 2022 gültig. „Die Tafeln des Caritasverbandes Saar-Hochwald in Lebach und Saarlouis können aktuell keine weiteren Kundenhaushalte aufnehmen“, hieß es in diesem Zusammenhang. Nicht betroffen sind laut Mitteilung die Tafeln in Dillingen und Wadern.

Das sind die Gründe

„Gründe für diese unfreiwillige Entscheidung sind das ungünstige Zusammenspiel von steigenden Kundenzahlen, der sinkenden Menge an Lebensmitteln […] und der stark zunehmenden Arbeitsbelastung“ für die ehrenamtlichen Helfer:innen, teilte der Caritasverband Saar-Hochwald mit.

Den Angaben zufolge sei bereits seit Anfang 2022 die Anzahl der versorgten Haushalte in Lebach von 130 auf 320 angestiegen – „sowie in Saarlouis von 185 auf 490″. Der Verband spricht von Zuwachszahlen zwischen 60 und 165 Prozent. „Der Zuwachs wird maßgeblich durch schnell aufeinanderfolgende und sich überlappenden Krisen“ mitausgelöst, hieß es weiter. Man bedauere den Aufnahmestopp „zutiefst“. Aktuell seien den Helfer:innen aber „die Hände gebunden“.

Caritasdirektor Frank Kettern zur Situation: „Seit Wochen gehen die Lebensmittelmengen, die wir von den Geschäften erhalten, zurück, die Anmeldezahlen steigen und auch beim Abholen, Sortieren und Ausgeben der Lebensmittel stoßen wir an die Grenzen der Machbarkeit“.

So könnt ihr helfen

Die Tafeln des Caritasverbandes Saar-Hochwald suchen weiterhin Verstärkung. Wer sich in dem Bereich ehrenamtlich und sozial engagieren möchte, soll sich telefonisch unter der Nummer (06861)912070 oder per Mail bei [email protected] (für den Landkreis Merzig-Wadern) beziehungsweise unter (01622)338328 oder unter m.[email protected] (für den Landkreis Saarlouis) melden.

Darüber hinaus sind die Tafeln für Lebensmittel- und Geldspenden dankbar. Lebensmittel könnten laut Mitteilung nach telefonischer Terminvereinbarung abgegeben werden. Für Geldspenden wurden diese Daten genannt:

  • Bankverbindung Sparkasse Merzig-Wadern, IBAN: DE 69 5935 1040 0000 0419 70, Betreff: „Tafel Wadern“
  • Bankverbindung Kreissparkasse Saarlouis, IBAN: DE58 5935 0110 0000 0783 29, Betreff: „Tafel Dillingen“, „Tafel Lebach“ beziehungsweise „Tafel Saarlouis“

Weitere Tafel-Aufnahmestopps im Saarland

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Caritasverbands Saar-Hochwald, 27.09.2022