Tobias Hans offiziell zum Ministerpräsidenten des Saarlandes gewählt

Jetzt ist es offiziell: Tobias Hans (CDU) hat nun das Amt als Ministerpräsident des Saarlandes inne. Damit tritt er in die Fußstapfen von Annegret Kramp-Karrenbauer.
Tobias Hans. Foto: BeckerBredel
Tobias Hans. Foto: BeckerBredel
Tobias Hans. Foto: BeckerBredel
Tobias Hans. Foto: BeckerBredel

In einer Sondersitzung des Landtages wurde Tobias Hans am Donnerstagmorgen (1. März 2018) offiziell zum Saar-Ministerpräsidenten gewählt. 40 von 51 Stimmen erhielt Hans bei der Wahl.

Das Besondere an seiner Wahl: Hans ist somit der jüngste Ministerpräsident Deutschlands. Er tritt nun die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer an. Die wiederum wechselt als neue CDU-Generalsekretärin nach Berlin.
„Du hast dich um unser Land verdient gemacht“, sagte Stephan Toscani zu ihrem Abschied.

Tobias Hans: Ein Ministerpräsident ohne Studium: Kann das gut gehen? 

Erste Schwerpunkte seiner Arbeit hatte Hans bereits kurz nach seiner Nominierung formuliert. So verspricht er während seiner Amtszeit unter anderem den Ausbau der Digitalisierung und den Abbau von „verkrusteten Strukturen“.

Während der Sondersitzung wählte der Landtag auch Stephan Toscani (einstimmig) zum Landtagspräsidenten.