Landkreis Merzig-Wadern

Hochansteckende Geflügelpest im Saarland nachgewiesen: Umweltministerium warnt Geflügelhalter

Im Saarland wurde bei einem verletzten Wildvogel der hochansteckende Geflügelpesterreger H5N1 nachgewiesen. Darüber informierte das saarländische Umweltministerium am heutigen Montagabend (3. Januar 2022). Staatssekretär Sebastian Thul bittet die Geflügelhalter:innen im Saarland besonders achtsam zu sein und "die Biosicherheitsmaßnahmen peinlich genau einzuhalten". Ein Krisenstab sei bereits eingerichtet: