Landkreis Neunkirchen

Sexualstraftäter von Neunkirchen wurde laut Medienbericht als „geheilt“ entlassen

Der mutmaßliche Sexualstraftäter von Neunkirchen, der sich nach dem Tod einer 69-Jährigen aus Schiffweiler in U-Haft befindet, ist mehrfach wegen Sexualdelikten vorbestraft. Eine angeordnete forensische psychiatrische Betreuung des Mannes war laut einem Bericht im Jahr 2022 aufgehoben worden. Bereits zwei Jahre zuvor sollen Gutachter womöglich falsche Prognosen gestellt haben.

Festnahme im Fall der Toten aus Schiffweiler: Mann (61) steht unter dringendem Tatverdacht

Spezialeinheiten der Polizei haben in der Nacht zum Donnerstag einen 61-Jährigen festgenommen. Der Mann steht unter dringendem Tatverdacht, für ein mutmaßliches Sexualdelikt an Gabriele M. aus Schiffweiler (69) verantwortlich zu sein. Ihr teilweise entkleideter Leichnam war am vergangenen Donnerstag bei der polizeilichen Suche in einem Bach nahe der Kläranlage Sinnerthal gefunden worden. Derzeit wird der Tatverdächtige vernommen.

Vermisste aus Schiffweiler wohl Opfer von Verbrechen – Bürgermeister warnt vor Waldgebiet

Nach dem Fund einer Leiche im Bereich Neunkirchen-Sinnerthal führt die Polizei Ermittlungen wegen eines Sexualdelikts. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Bei der Leiche handelt es sich um eine zuvor als vermisst gemeldete Frau aus Schiffweiler. Derweil rät Markus Fuchs, Bürgermeister der Gemeinde, das Waldgebiet rund um den Tatort zu meiden. Die weiteren Angaben dazu: